Mein Gespräch mit der TOPIC-Redaktion (S.Schad)

Mein Gespräch mit der TOPIC-Redaktion (S.Schad)

neue weltordnung | nwo | new world order

neue weltordnung | nwo | new world order

Nachdem ich am 18. November 2014 geschrieben hatte TOPIC zieht Erlaubnis Artikel zu posten zurück und TOPIC-Herausgeber Ulrich Skambraks gebeten hatte, daß der Redakteur seiner Zeitung mir den Stein seines Anstoßes auf meinem Blog www.neue-weltordnung.info benennen möchte, rief ich nachdem keinerlei Reaktion kam, heute bei Herrn Skambraks an und erfuhr:” Ein Redakteur seiner Zeitung war sehr erbost, als er einen Artikel von TOPIC auf einer rechtsradi-kalen Internetseite aufstöberte (Quelle mein Blog). Da TOPIC ohne-hin auf jegliche Internetpräsenz verzichtet und mit meinen Blogs eine Ausnahme gemacht hatte, war diese Ausnahme nach dem Eklat in der Redaktion hinfällig.” – das Internet und seine gemeinen Tücken!

TOPIC

Selbstverständlich, und da bestehen seitens der TOPIC-Redaktion auch keinerlei Zweifel, stand es niemals in meiner Absicht und Billigung, daß ein TOPIC-Artikel (mit Quellennachweis auf mich) auf einer rechtsradikalen Internetseite eingestellt worden ist. Das selbe Unbill beklage auch ich, daß Herausgeber von Internetseiten manchmal trotz ausdrücklichem Verbot Inhalte von mir wiedergeben. Im Ergebnis: TOPIC-Herausgeber Ulrich Skambraks gestattet mir ausdrücklich und weiterhin links zu der Christlichen Hauskreisgemeinde zu setzen, die exklusiv und limitiert seit vielen Jahren Artikel von TOPIC auf ihrer Homepage einstellt. Ich bin sehr dankbar für diese Lösung, da ganz offensichtlich die Themen, die theologischen Präferenzen und die inhaltliche Ausrich-tung zwischen TOPIC und meinen 3 Haupt-Blogs einen hohen Deckungsgrad aufweist.

Alle früheren TOPIC- Artikel-postings werden in Kürze als links auf www.der-ruf.info, www.dominionismus.info und www.neue-weltordnung.info wieder zur Verfügung stehen.


Die Zeitung TOPIC kann hier bezogen werden:

(Quelle: http://christlichehauskreisgemeinde.homepage.t-online.de/…)

TOPIC-Herausgeber : Ulrich Skambraks (verantwortlich)
Verlag und Redaktion: Postfach 101544, D-57206 Kreuztal,
Telefon 02732/791859, FAX 02732/74677
TOPIC erscheint mtl.- Bezugspreis jährlich incl. MwSt. + Versand:

Deutschland: 22,50 Euro Schweiz: 43,20 CHF
Länder der EU: 28,00 Euro andere Länder: 45,00 Euro

TOPIC – Versand und ABO- Verwaltung: RZS, Walbergraben 1,
D-35614 Asslar, Telefon 06441/804111, Telefax 06441/804501


S.Schad

www.neue-weltordnung.info

24.01 2015

google-plus AntiDominionist

twitter AntiDominionist

youtube AntiDominionist


What kind of SPAM is this? / Um welche Art SPAM handelt es sich hier?

ich verstehe nicht weshalb jemand aus Spaß meine e-mail-Abonnenments auf diesem Blog künstlich erhöht … Auszug

I do not understand why someone increases my e-mail subscriptions just for fun … excerpt

 

 
festivejar932a@outlook.com 1 day, 14 hours ago
dongtianhouyifu@163.com 1 day, 19 hours ago
buyvenchaegras1982@yahoo.com 2 days, 4 hours ago
assortedmistake3b@freemail.hu 2 days, 5 hours ago
nondescriptrat3xt3@freemail.hu  etc. etc. etc.

mails19.01.2015

Akute Not: Gebets- und Spendenaufruf für Dr. Martin Erdmann

UPDATE 16.01.2015

Last-Minute-Gebetserhörung: Martin Erdmann hat mit seiner Familie ein neues zu Hause gefunden. Gelobt sei der HERR JESUS!

Vielen Dank für Eure Gebete!

Aktuelle Not: Gebets- und Spendenaufruf für Dr. Martin Erdmann

Wie Vielen von Euch bekannt sein dürfte lebt der Publizist und Theologe Dr. Martin Erdmann (siehe Wikipedia) im “Wilden Westen” der USA. Problematisch ist nicht alleine, daß seine Gastprofessuren von privaten US-Universitäten mit lächerlichem Salär abgespeist wurden, die US-Steuerbehörde IRS willkürlich Steuern festgesetzt hatte für sein Institut, sondern daß auch eine konstante Unterstützung für seine apologetische und wissenschaftliche Arbeit einem Anpassungsdruck seitens der US-Sponsoren ausgesetzt war – Martin Erdmann wäre nicht Martin Erdmann, wenn er sich diesem beugen würde und somit fehlt es aktuell an Unterstützern.

Verax-weiss-560

Eine weitere Situation erschwert gerade akut das Leben der 4-köpfigen Familie Erdmann: Ein Umzug steht unmittelbar bevor, jedoch hat sich bis jetzt noch kein neues Heim für die Familie Erdmann gefunden.

meDr. Martin Erdmann

Ich bitte Euch ganz herzlich um Eure Gebete und um Eure materielle Unterstützung auf seinem deutschen oder schweizerischem Spendenkonto, oder via PayPal – siehe hier:

http://www.veraxinstitut.ch/goenner

VI-logo


S.Schad

www.der-ruf.info

14.01.2015

google-plus AntiDominionist

twitter AntiDominionist

youtube AntiDominionist


 

Calvins Lehre von der Kirchenzucht (Dr. Martin Erdmann)

(Quelle: Dr. Martin Erdmann newsletter www.veraxinstitut.ch)

compass-img

Calvins Lehre von der Kirchenzucht

  • immenses und einflussreiches literarisches Schaffen
  • konkrete Durchsetzung bestimmter geistlicher Grundsätze
  • Durchsetzen der Kirchenzucht

Dr. Martin Erdmann berichtet aus Greer, South Carolina …

Dr. Martin Erdmann

Wenn die im folgenden Zitat deutlich dargelegte Wahrheit über die Motivation und den Einfluss Calvins als Reformator in Genf besser bekannt wäre und befolgt würde, dann hätten wir kaum Probleme mit dem Dominionismus. Aber leider wird Calvin unberechtigterweise von vielen Befürwortern des Dominionismus vor den Wagen einer Bewegung gespannt, die mit geradezu revolutionären Mitteln, die Gesellschaft verändern möchte, obgleich er dies mit Bestimmtheit ablehnt hätte, wenn er heute noch leben würde. Diese ihm zugeschriebene, negative Einstellung zum Programm des Dominionismus entnehmen ich seinem entschiedenen Kampf um die biblische Praxis des Abendmahls und der Durchsetzen der Kirchenzucht. Calvin war darüber hinaus der Mann, der durch sein Handeln die entscheidenden Weichen stellte, die in Europa zur Einführung freiheitlicher Gesellschaftsstrukturen – gerade auch die Grundlage einer vom Staat unabhängigen Kirche – beitrugen, ohne dass er diese bewusst anstrebte. Seine Absicht war eine ganz andere; und in einem gewissen Sinne viel löblichere, obgleich ein gesteigertes Maß an kirchlicher, ziviler und ökonomischer Freiheit nie gering geachtet werden sollte.

“…. Die unbestreitbaren Fakten sind einfach nicht mehr bekannt, dass er [Calvin] eine wahre Revolution in allen Bereichen des Soziallebens initiierte, wie dies kaum jemand vor oder nach ihm zu Wege gebracht hatte. Nicht nur die Politik einer einzigen Stadt veränderte Calvin, sondern die aller Nationen Europas, ja letztlich die der ganzen Welt, ohne dass der Reformator dies überhaupt beabsichtigte. Bevor wir uns jedoch mit den Auswirkungen seines Wirkens näher befassen, sollten wir uns vergegenwärtigen, dass es Calvin nie primär um eine radikale Veränderung der sozialen und politischen Verhältnisse ging. Sein hauptsächliches Augenmerk richtete er auf die theologischen und ekklesiologischen Probleme seiner Zeit.”

weiterlesen


5-1-2014_NuntiaNuntia-Magazin: Zusammenhänge erkennen …

Wenn Sie sich für Themen der Theologie, Philosophie und Geschichte interessieren, dann werden Sie beim Lesen des Nuntia-Magazin Ihre wahre Freude haben.

Klicken Sie jetzt hier …


 

Vom Abendmahl des Herrn Die folgenden Anordnungen aber treffe ich …

27 Wer in unwürdiger Weise das Brot ißt oder den Kelch des Herrn trinkt, der wird sich am Leibe und am Blute des Herrn versündigen. 28 Jedermann prüfe sich also selbst und esse dann erst von dem Brot und trinke von dem Kelch! 29 Denn wer da ißt und trinkt, der zieht sich selbst durch sein Essen und Trinken ein (göttliches) Strafurteil zu, wenn er den Leib (des Herrn) nicht unterscheidet. 30 Deshalb gibt es unter euch auch Schwache und Kranke in so großer Zahl, und gar viele sind schon entschlafen. 31 Wenn wir aber mit uns selbst ins Gericht gingen, so würden wir kein Strafurteil empfangen. 32 Indem wir jedoch ein Strafurteil empfangen, werden wir vom Herrn gezüchtigt, damit wir nicht mit der Welt zusammen verurteilt werden.”

(1. Kor. 11, 27-32; Hermann Menge Übersetzung)

Besser informiert … besser leben Die aktuellen Artikel

Vergessen Sie nicht into@veraxinstitut.ch Ihrem Adressenbuch hinzuzufügen!.

Weitere Artikel & Videos:

VI-logo

Das Verax Institut legt großen Wert auf die Wahrung und den Schutz Ihrer Privatsphäre. Wir geben Ihre Email-Adresse an niemand anderes weiter. Ihre Anmeldung berechtigt das Verax Institute, Ihnen regelmäßig diverse Informationen mittels des Nuntia-Informationsbrief zuzusenden.
Wenn der Nuntia-Informationsbrief Ihrer Mail-Box nicht erreicht, können Sie das Problem meistens mittels einer Positivliste beheben.


S.Schad

www.der-ruf.info

10.01.2015

google-plus AntiDominionist

twitter AntiDominionist

youtube AntiDominionist


 

dominionismus.info: Diskrepanz zwischen Lesern und Theologen (S. Schad)

Lieber Leser,

ich wünsche Ihnen ein gesegnetes neues Jahr! Mögen Sie den Frieden unseres HERRN JESUS bewahren trotz aller widriger Umstände und besorgniserregender Entwicklungen in unseren Kirchen – so schwer das manchmal fallen mag!

Es gibt eine seltsame Diskrepanz zwischen den Lesern bzw. Nicht-Lesern dieses Blogs und manchen Theologen, die sich mächtig an der Kritik (explizit) dieses Internetauf-trittes reiben und nicht immer namentlich genannt werden möchten (ich wahre diese Vertraulichkeit). Dieser Blog wird, wie mir Kritik und wohlmeinende Zuschriften verraten, von den Gegnern wesentlich ernster genommen als von der Zielgruppe an die ich diese Inhalte adressieren möchte  … dumm gelaufen? Gewissermaßen schon! Denn welchen Nutzen bringt es, daß sich Prof. Dr. theol. Dr. phil. Thomas Schirrmacher larmoyant darüber beklagt wie schlecht er sich von diesem “Zeitgeistinternetauftritt” (so seine Worte) verstanden fühlt? Viel Feind, (oder mächtige Feinde,) viel Ehr? Nein, gewiß wäre dieser Vorsatz nicht zielführend und steht auch keineswegs in meiner Absicht. Viel mehr umtreibt mich vorrangig im Bezug auf die evangelikalen Freikirchen, die Absicht aufzuklären, wohin die weitverbreitete Transformationstheologie, die verdeckt oder ganz offen in den meißten Kirchen propagiert wird, hinführen muß.

schirrheseSchirrmacher-Freund Michael Hesemann, ein christlicher (?) Ritter des Ritterordens der Madonna von Jasna Gora, Tschenstochau, beim Freimaurergruss mit Ratzinger – noch Fragen?

Trotz Weiterverbreitung der besten apologetisch tätigen Publizisten zu diesem Thema, Dr. Martin Erdmann, Rudolf Ebertshäuser und Georg Walter, sowie meinen eigenen bescheidenen Bemühungen Licht in das Dunkel dieser brisanten Entwicklungen zu bringen, ist es nicht gelungen, nennenswert über einen kleinen Kreis Interessierter einen Leserkreis zu etablieren, der eine gewisse Publizität, die ich mit den Blogs www.der-ruf.info und www.neue-weltordnung.info relativ mühelos erzielen konnte, erahnen läßt. Ich bin ratlos! Ich möchte die Leser dieses Blogs daher ganz herzlich bitten, auf jede Weise, ob in sozialen Netzwerken, via E-Mail, oder ausgesuchte Artikel auch ausgedruckt, an viele Geschwister und in den Gemeinden weiter zu verbreiten.

An dieser Stelle möchte ich gerne noch einmal auf Dr. Martin Erdmanns neugestalteten Internetauftritt www.veraxinstitut.ch hinweisen. Martin Erdmann ließ mich wissen, daß er sich in diesem Jahr verstärkt in die apologetische Arbeit, in deutscher Sprache, stürzen würde – ich bin daher voller Hoffnung, daß die Aufmerksamkeit für diese hochwichtigen Themen, die alle, sogar die robusten Brüderversammlungen, wie eine Infektionskrankheit heimsuchen (siehe hierzu die Ausführungen des Bruders Rudolf Ebertshäuser auf diesem Blog oder auf www.das-wort-der-wahrheit.de) mehr Beachtung finden werden.


S.Schad

www.dominionismus.info

01.01 2015

google-plus AntiDominionist

twitter AntiDominionist

youtube AntiDominionist


 

 

Besinnliches zu den Feiertagen: J. S. Bach – “Air” … jedesmal … (S.Schad)

Johann Sebastian Bach “Air” … jedesmal …

jedesmal wenn ich dieses Meisterwerk, dieses ausserordentlich inspirierten Komponisten höre … schalte bitte auf “play” und höre selber …

(Worterklärung: Das Air (auch Ayr, Ayre, Aria) ist eine Nebenform der musikalischen Gattung Lied, kann aber auch ein einfaches Instrumentalstück bezeichnen. Immer handelt es sich jedoch um eine einfach angelegte Komposition meist in zweiteiliger Liedform.)

… dann sehe ich unseren HERRN JESUS, den ALLMÄCHTIGEN in SEINER Erhabenheit und Höhe, wie ER voller Trauer und Mitgefühl mit unseren Schwachheiten Nachsicht hat ( Hebr 5,2 ) und uns voller Liebe und Erbarmen ansieht in unserer Niedrigkeit. Das Dur, ( vom Komponisten geschrieben in der Tonart D-Dur ) klingt tatsächlich wie ein Moll, weniger beschwingt und hoffnungsfroh denn, etwas schwer und melancholisch, – so wie es im Leben doch so häufig ist, – ursprünglich sind wir berufen für das “Dur”, der Freude in seiner Fülle leben zu dürfen, wir waren geschaffen für den Garten Eden … und doch ist es nur ein “Moll”, weil unser Versagen, unsere Schwachheit, unsere Sündhaftigkeit unsere Unvollkommenheit uns vielfach unter dem verhiessenen Mass der Berufung vor GOTT hält,- unsere Füsse bleischwer auf den Boden zieht, obwohl sich die Seele nach dem Himmel sehnt.

… schalte bitte noch einmal auf “play” … und siehe wieder auf die Traurigkeit und das Erbarmen unseres HERRN über unsere Schwachheit, aber sei auch gleichzeitig froh dass Du begnadigt bist, denn ER ist es, der mit Dir Mitgefühl hat und Dich gerettet hat und für Deine Schuld bezahlt hat am Kreuz von Golgatha.

bach-air

( alternativ auf der klassischen Gitarre )

Gottes Segen und schöne Feiertage wünscht Ihnen


S.Schad

www.der-ruf.info

17.12 2014

google-plus AntiDominionist

twitter AntiDominionist

youtube AntiDominionist